Ausstellungen 2012

Jänner – März 2012:

Afrikanisches Schulprojekt

Jänner 2012: Afrikanisches Schulprojekt

______________________________________________________________________________________________________________________________

April – Mai 2012:

Richard Mayr

______________________________________________________________________________________________________________________________

Juni 2012:

Bernhard Kober – Angst, Du auch?

Juni 2012: Bernhard Kober - Angst, Du auch?

Unsere Gesellschaft erhöht den Druck in allen Bereichen, beruflich, sozial, wirtschaftlich.  Dieser Druck löst Angst aus.

Angst nicht zu genügen, Angst davor zu Wenig zu haben, Vorstellungen nicht zu entsprechen u.v.m. Genau diese Gesellschaft aber lagert das Problem Angst zum Individuum aus.

Das Fehlen familiärer Netzwerke, lose zwischenmenschliche Beziehungen und wieder der Druck in den Medien „immer gut drauf“, „selbstbewusst“, „sorgenfrei“ und „fit“ zu sein laesst uns allein mit unseren Ängsten. Ängste die bei uns allen ähnlich sind, aber durch das Verdrängen, Marginalisieren oder Ignorieren die Distanz zwischen Menschen vergrößert.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Juli 2012:

zweintopf – fencing IV (landscape)

Ein liJuli 2012: Zweintopf fencing IV (landscape)neares Element, das eigentlich der Grenzziehung und -durchsetzung dient, wenn auch meist in Zusammenhang mit „untergeordneten“ Lebewesen, die es ohne großen Aufwand auf den ihnen zugeordneten Flächen hält, ist das Grundelement für eine raumgreifende Installation im Einraum Gleisdorf. zweintopf verwendet dazu handelsübliches Zaunband: ein vier Zentimeter breites Kunststoffgeflecht, verwoben mit feinen Drahtlitzen, das aus dem fortschrittlichen, westlichen Landschaftskontext kaum mehr wegzudenken ist.

Aus dieser Linie falten sich in unzähligen, genormten Schichten imaginäre Gebirge auf, die mittels Weidezaungerät unter gleichmäßig pulsierenden Strom gesetzt werden können. Eine Vereinnahmung des Raumes, die damit gleichzeitig seine strikte Ausnehmung bedeutet: die Landschaft und damit der Ausstellungsraum selbst scheinen sich hier zu wappnen, wenn sie sich nach dem Prinzip der Konditionierung jeder Berührung und damit einer planmäßigen Eroberung und Nutzung entziehen.

______________________________________________________________________________________________________________________________

August 2012:

Silvia Heuberger

______________________________________________________________________________________________________________________________

Septemper 2012:

the track: axiom Von Martin Krusche

Erste Anordnung: Dienstag, 5. September 2012 Galerie „einraum“, Gleisdorf

September 2012 the track: axiom von Martin Krusche

a) Im Raum Gleisdorf wird gerade kulturelles Neuland erschlossen. Ein Teil dieses Prozesses verzweigt sich im September 2012 in die Galerie „einraum“, die Martin Krusche als eine Art Kommunikationsrelais nutzt, welches an ein Symposion andockt, das den Titel „Regionalität und Realität // Globalität und Virtualität“ trägt.

b) Die Vorstellung vom Axiom ist sehr radikal. Das Axiom ist ein Satz, welcher keiner Begründung und keines Beweises bedarf. Er wird als wahr beziehungsweise zutreffend vorausgesetzt.

c) Der Ausgangspunkt des Teilprojektes „the track: axiom“, welches als ein „Kapitel“ von „the track“ zum 2003 gestarteten Langzeitprojekt „the long distance howl“ gehört, handelt von vier Annahmen:

1) Es gibt immer eine Annahme, die wir keiner Debatte ausliefern würden. 2) Es gibt immer einen Widerspruch, dessen Auflösung uns den Boden unter den Füßen entziehen würde. 3) Es gibt immer ein Gedicht, das sich selbst geschrieben hat. 4) Es gibt immer einen Machtanspruch, der an solchen Grundlagen zerbricht.

Einwände oder Ergänzungen sind willkommen, aber nicht zwingend notwendig: http://www.van.at/track/set12axiom/

Eine Koproduktion von kunst ost & kultur.at Das Symposion (styrian contemporary): http://www.basis-kunst.com

______________________________________________________________________________________________________________________________

Oktober 2012:

FOTOAUSSTELLUNG „Natur & Struktur“ von Josef Haindl

Oktober 2012: Josef Haindl - Natur & StrukturMit der Fotografie habe ich mich bereits in einer Zeit beschäftigt, als es das Wort digital noch nicht gab (zumindest in der Fotografie)“. Neben den Fotos gibt es bei dieser Ausstellung auch einige Skulpturen von Helmut Schnur zu bewundern.

Vernissage am Samstag, 6. Oktober, 19 Uhr.

Oktober 2012: Josef Haindl - Fotoausstellung "Natur & Struktur"

______________________________________________________________________________________________________________________________

November 2012:

November 2012 - Michaela Begsteiger - Bilder aus dem Verlass von A.M. BegsteigerVernissage 3.November – 18 Uhr

Öffnungszeiten: 09.11. Einkaufsnacht 18:00 – 22:00 Uhr 10.11. und 17.11. jeweils von 10:00 – 12:00 Uhr

A.M. Begsteiger – Ausstellungsbilder aus seinem Verlass – AUSTELLUNGSDAUER VERLÄNGERT! Die Ausstellung ist ab sofort bei Kricker Glas, Neugasse 9 zu besichtigen!

______________________________________________________________________________________________________________________________

November 2012:

Die Gesellschaft Österreichische – Tibetische Freundschaft GÖTF hat im November und Dezember 2012 aus dem Exilkloster Ganden Südindien, 3 tibetische Mönche zu einer Charitytour nach Österreich eingeladen und diese sind von DO 15.11. bis SA 17.11.2012 bei uns im einraum zu Gast.

Donnerstag 15.11.

12:00-13:00 Uhr Eröffnung 13:00-16:00 Uhr Streuung

Freitag 16.11. 10:00-18:00 Uhr Streuung 19:00 Uhr Vortrag Tibet

Samstag 17.11. 11:00-15:00 Uhr Streuung 15:30 Auflösung

Eindrücke von der Sandmandala-Streuung im EINRAUM

EINRAUM – Sandmandala Video auf youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=GTve4gxc4BM&feature=plcp

______________________________________________________________________________________________________________________________

Dezember 2012:

e i n r a u m a d v e n t – mit Manfred Hörzer, Marion Prem und Christine Haidinger

                                                  * * * * * * * * * *

Das Konzept zur Verkaufsausstellung im einraum entstand aus einer spontanen  Idee heraus, aus der Freude am Schaffen. Ausgangsmaterialien sind Ton und Stoff, bearbeitet, verformt, wiederbearbeitet, verworfen, neu entdeckt, sammengefügt und letztendlich zu unverwechselbaren Einzelstücken kreiert.

Eröffnung am Samstag, dem 1. Dezember um 17.00 Uhr. Fixe Öffnungszeiten:   Freitag von 9 – 18 Uhr und Samstag von 9 – 18 Uhr

Dauer der Verkaufsausstellung: bis  22. Dezember

Dezember 2012 - einraumadvent Dezember 2012 - einraumadvent Dezember 2012 - einraumadvent Dezember 2012 - einraumadvent

______________________________________________________________________________________________________________________________

24. Dezember 2012:

“Stilles Nacht Altbau-Rad-Kriterium” 22:00 Uhr Training 23:00 Uhr Start Nennungen: muchar@gmx.net

http://vimeo.com/56859017

______________________________________________________________________________________________________________________________

einraum wird freundlich unterstützt von Kricker Glas – Ihr Bilderrahmenservice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: